Club Euro­pa” – ZDF Das klei­ne Fern­seh­spiel – Film­emp­feh­lung

Club Euro­pa” – Ein Film der zum Dis­ku­tie­ren über die eige­ne poli­ti­sche Macht anregt

Aus dem Bedürf­nis, etwas Gutes zu tun, neh­men Mar­tha und ihre Mit­be­woh­ner einen Flücht­ling in ihrer Kreuz­ber­ger WG auf. Für alle beginnt ein mora­li­sches Aben­teu­er mit offe­nem Aus­gang.
Das Zusam­men­le­ben von Mar­tha, Jamie, Yas­min und ihrem kame­ru­ni­schen Mit­be­woh­ner Samu­el ist freund­schaft­lich, und alle wach­sen zusam­men. Als sich Samu­els Auf­ent­halts­sta­tus ändert, stellt sich den enga­gier­ten Hel­fern aber die Fra­ge, wie weit sie wirk­lich gehen wol­len.
Denn Mar­tha und ihre Mit­be­woh­ner treibt Samu­els Plan, ille­gal in Deutsch­land und vor allem auch in der WG zu blei­ben, an die Gren­zen ihrer Hilfs­be­reit­schaft. Sind sie bereit, das Risi­ko ein­zu­ge­hen, sich selbst straf­bar zu machen? Oder stellt sich her­aus, dass letz­ten Endes jeder nur für sei­ne eige­nen Zie­le kämpft?
Im TV: in der ZDF Media­thek bis zum 25.08.2017.

Wir stel­len die­sen Film hier vor, nicht nur weil er gut zu unse­rem The­ma passt, son­dern weil es die klei­ne Schwes­ter” Fran­zis­ka M. Hoe­nisch unse­res Initia­tors Flo­ri­an Hoe­nisch ist, die die­sen Film gemacht hat und es geplant ist, dass der Film bei uns in Tau­nus­stein zu einer exklu­si­ven öffent­li­chen Vor­füh­rung kommt. Wir hal­ten Euch dazu auf dem Lau­fen­den.

Trai­ler anschau­en: Club Euro­pa” – ZDF Das klei­ne Fern­seh­spiel – Film­emp­feh­lung“ wei­ter­le­sen

Anmer­kun­gen eines Ange­kom­me­nen

Aus­zug aus dem Buch:
Neu in Deutsch­land

Addis Mulu­ge­ta

Sie sind nicht Flücht­lin­ge, sie sind Men­schen

Zuerst war man »Mensch« und hat­te von Geburt an eine unan­tast­ba­re Wür­de. So steht es auch im Grund­ge­setz der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land.
Jedes Leben ist kost­bar, jeder hat ein­zig­ar­ti­ge Eigen­schaf­ten. Jeder strebt nach einem Sinn für sein Leben und nach einer bes­se­ren Zukunft.
Als »Mensch« ist man vie­les: Vater, Mut­ter, Mann, Frau, Bru­der, Schwes­ter, Toch­ter, Sohn, Freun­din, Schü­ler, Stu­den­tin, Leh­rer, Ärz­tin, Mecha­ni­ker, Jour­na­lis­tin etc. Jede und jeder äußert ihre oder sei­ne Gefüh­le und Plä­ne, einen Traum vom Leben in ihrer oder sei­ner eige­nen Art und Wei­se, in der eige­nen Spra­che. Sie oder er sucht einen eige­nen Lebens­weg und prak­ti­ziert die eige­ne Kul­tur, Tra­di­ti­on und Reli­gi­on im ver­trau­ten Umfeld. Anmer­kun­gen eines Ange­kom­me­nen“ wei­ter­le­sen

(Eng­lish) A Song to remind us of why we reach out to help

Lei­der ist der Ein­trag nur auf Eng­lisch ver­füg­bar. Der Inhalt wird unten in einer ver­füg­ba­ren Spra­che ange­zeigt. Kli­cken Sie auf den Link, um die aktu­el­le Spra­che zu ändern.

And walk in love, as Christ loved us and gave Him­s­elf up for us, a fra­grant offe­ring and sacri­fice to God.”- Ephe­si­ans 5:2

Josh Gar­rels – Hiding Place

Josh Gar­rels is a popu­lar singer/​songwriter based in Port­land, Ore­gon.
https://www.facebook.com/pages/Josh-Garrels-Music/

He wri­tes, “ This past week I worked hard to wri­te, record, and pro­du­ce the song Hiding Place,” crea­ted espe­ci­al­ly for the One Mil­li­on Thumbprints cam­pai­gn. When my child­ren asked why I was wri­ting the song and why I was going to give it away, I told them about the despe­ra­te plight of women and child­ren fle­eing for their lives in war torn are­as of the world. I also told them about the impor­t­an­ce of living generous­ly so as to help others in their time of need. My daugh­ter Heron pro­cee­ded open her own pig­gy bank and draft a let­ter to One Mil­li­on Thumbprints. Would you con­si­der giving generous­ly for the sake of tho­se in need as well?” „(Eng­lish) A Song to remind us of why we reach out to help“ wei­ter­le­sen

BETTER TOGETHER – Das Fest der Begeg­nun­gen

Was: Fest Im Rah­men des Tau­nus­stei­ner Kul­tur­som­mers  Kul­tur­som­mer Fly­er

  • Aus­stel­lung mit Por­traits, Fotos, Inter­views, Vide­os von und mit Geflüch­te­ten aus Tau­nus­stein.
  • Inter­na­tio­na­les Essen
  • ver­schie­de­ne krea­ti­ve Work­shops
  • Tanz und Live-Musik aus ver­schie­de­nen Natio­nen,
  • Top Act: Der syri­sche Pia­nist Aeham Ahmad (In den Trüm­mern Syri­ens spiel­te er für die Hoff­nung)
  • Podi­ums­ge­sprä­che
  • Viel Zeit zum ein­an­der begeg­nen, ken­nen­ler­nen und neue Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit­ein­an­der aus­zu­lo­ten

Wann: Frei­tag, 1. Sep­tem­ber 2017, 16 Uhr -22 Uhr
Wo: Dr.-Peter-Nikolaus-Platz & St. Johan­nes Nepo­muk Kir­che, Aar­str. 140, Tau­nus­stein BETTER TOGETHER – Das Fest der Begeg­nun­gen“ wei­ter­le­sen